Ab dem 7. Juni 2021

dürfen unter bestimmten Voraussetzungen alle wieder trainieren!

Einzelne Gruppen beginnen auch schon früher –

erkundigt euch dazu direkt bei eurem Übungsleiter!

 

Eine wesentliche Voraussetzung um wieder in den organisierten Sport einsteigen zu können ist unser neues Hygieneschutzkonzept. Die Hygieneschutzkonzept ist die verbindliche Grundlage für jeglichen Sport in unserem Verein. Wer es nicht beachtet, muss damit rechnen, dass er von unserem Sportangebot ausgeschlossen wird.

Hygieneschutzkonzept TSV Oberammergau

Die 12. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist für uns bestimmende Rechtsgrundlage wenn es darum geht, den Sportbetrieb wieder aufzunehmen und auch aufrecht zu halten. Maßgeblich ist der § 10 im Teil 3 der Verordnung. Diese Verordnung wurde erstmals am 5. März verfasst und gilt nach dem Beschluss der Staatsregierung von 10. Mai bis zunächst zum 2. Juni. Ich gehe davon aus, dass sich die Corona-Gesamtlage verbessern wird und rechne damit, dass diese Verordnung auch im Juni wieder verlängert wird. Diese Bestimmungen werden unsere Möglichkeiten also sehr wahrscheinlich etwas länger begleiten. Die beschlossenen Lockerungen erlauben uns einen Sportbetrieb abhängig von den Inzidenzen in unserem Landkreis. Diese Werte können tagesaktuell auf der Homepage des Landratsamtes Garmisch-Partenkirchen abgefragt werden, sie sind die verbindliche und einzige Grundlage aller unserer einzuleitenden bzw. einzuhaltenden Maßnahmen.

Sollte der 7-Tage-Inzidenzwert dreimal hintereinander 100 übersteigen greift die Bundesnotbremse. Diese gilt so lange bis die 7-Tage-Inzidenz fünfmal hintereinander unter 100 liegt und das Landratsamt die erneute Freigabe erteilt.

Entscheidend dass der Inzidenzwert unter 100 bleibt, wird weiterhin die Einhaltung der allgemeinen A-H-A-Regeln und unseres Hygienekonzeptes sein.

Freuen wir uns über die Öffnung, aber bleiben wir trotz aller Freude vorsichtig und damit hoffentlich gesund. Kein Mensch kann heute sagen, wie sich die Situation Ende Juni oder im Herbst darstellt. Aber viele derer, die bislang eine Impfung haben, dürften in sechs Wochen vollständig geimpft sein. Vermutlich hat dann mehr als die Hälfte der Bevölkerung immerhin einmal eine Impfung bekommen und bis Ende September dürfte jeder der es möchte, komplett geimpft sein.

Dann wird es sicherlich andere Regelungen geben müssen, einen erneuten, richtigen Lockdown werden wir bei uns dann hoffentlich nicht mehr brauchen.

Trotz dem freudigen und hoffnungsvollen Blick in die Zukunft, es wäre besser, die aktuell aufkommende Sorglosigkeit etwas zu bremsen.

Ja, wir sind auf der Zielgeraden. Ja, die Inzidenzen gehen nach unten. Trotzdem, ein bisschen Disziplin und Durchhaltewillen braucht es noch.

Ich wünsche allen einen guten, erfolgreichen Neustart in den Sport und hoffentlich bald wieder ein Vereinsleben wie wir es vor Corona kannten.

Passt auf euch auf und bleibt alle gesund!

Euer Vorsitzender

Herbert Schmidt